Forschendes Lernen als Lehr- und Lernkonzept (Online-Format)

Dozent_in:
Dr. Sabine Brendel
Standort:
Zoom-Online-Raum
Koordinator_in:
N.N.
Datum:
02.07.2021, 16.07.2021
Zeit:
10:00 - 17:00 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (16 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
10 Pers.
3 freie Plätze
Zur Zeit ist das Einschreiben in diesen Workshop nicht möglich. (Die Einschreibefrist ist abgelaufen oder hat noch nicht begonnen.)

Beschreibung


„Forschen" und „Lehren" scheinen sich zunehmend zu konträren Aufgabenbereichen an der Hochschule zu entwickeln. Und doch sind diese im Humboldt'schen Ideal einer Universität als eine zusammengehörige Aufgabe gedacht. Wie lässt sich dieser Anspruch an den Massenhochschulen des 21. Jahrhunderts einlösen? Das Konzept „Forschendes Lernen" (FoL) bietet Vorteile für Studierende und Lehrende, denn Studierende erwerben dabei nicht nur Schlüssel-, sondern auch Forschungskompetenzen, und Lehrende können ihre eigenen Forschungsprojekte in die Lehre integrieren und somit weiterentwickeln.

In diesem zweitägigen Online-Workshop erfahren Sie die theoretischen Hintergründe, aber auch die didaktischen Einsatzmöglichkeiten des Forschenden Lehren und Lernens als Konzept und stellen erste Überlegungen an, wie Sie das Konzept gewinnbringend in die eigene Lehrpraxis umsetzen und - im Sinne des Konzeptes - in Ihrer Forschungspraxis nutzbar machen können.

Hinweise zur Teilnahme

Zum Workshop können Sie ein eigenes Planungsskript bzw. Lehrkonzept von einer Lehrveranstaltung, die Sie evtl. im Sinne des Forschenden Lernens weiterentwickeln wollen, mitbringen.

Zusätzlich zum Workshop wird es das Angebot einer Online-Beratung geben, sofern währenddessen oder im Anschluss eine Lehrveranstaltung mit dem erlernten Lehr- und Lernkonzept umgesetzt werden soll. 

Ziele


Die Teilnehmenden

  • lernen die theoretischen Grundlagen des Konzeptes "Forschendes Lernen" als hochschuldidaktisches Lehr- und Lernkonzept kennen,
  • erfahren dessen didaktische Umsetzungsmöglichkeiten anhand von Praxisbeispielen,
  • setzen sich kritisch mit dem Konzept auseinander,
  • entwickeln erste Ideen für die Umsetzung in ihre eigene Lehre.

Dozent_in


Profilbild Sabine Brendel
Dr. Sabine Brendel

Diplom-Pädagogin seit über 15 Jahren in der Hochschuldidaktik in Deutschland und der Schweiz tätig. Entwickelte in diesem Rahmen hochschuldidaktische Programme (einschließlich Zertifikats- und Professoren-/Professorinnen-Programme), baute landesweite hochschuldidaktische Netzwerke auf und vernetzte sich national und international. Wissenschaftliche Weiterbildungen für Hochschul- und Schreibdidaktik sowie für Prozessarbeit (Coaching & Prozessmoderation), Herausgeberin der Reihe „Kompetent lehren" des UTB/Budrich-Verlags (seit 2011).

www.sabine-brendel.de

Druckansicht