Lehren als Gestaltungsaufgabe. Lehr-Lernprozesse planen und Lernmaterialien entwerfen

Dozent_in:
Dr. Anne Cornelia Kenneweg
Standort:
Fachhochschule Potsdam
Koordinator_in:
Birgit Lißke
Datum:
01.02.2018, 02.02.2018
Zeit:
10:00 - 17:00 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (16 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
15 Pers.
11 freie Plätze
Zur Einschreibung

Workshop Beschreibung


Lehren ist eine Gestaltungsaufgabe. Viele didaktische Ansätze greifen daher Ideen und Modelle aus dem Design und der Designforschung auf, wenn es darum geht Lern- und Lehrprozesse zu planen und Lernmaterialien, -Umgebungen und -räume zu gestalten. Im Workshop werden verschiedene designorientierte Ansätze vorgestellt und anhand von Beispielen aus der Lehre der Teilnehmenden erprobt und diskutiert. Dabei werden wir uns vor allem mit der Gestaltung von Lernmaterialien und Lernumgebungen beschäftigen. Denn Lernmaterialien wie Arbeitsblätter, Powerpoint-Präsentationen, Tafelbilder, virtuelle Lernumgebungen u.ä. lenken unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Inhalte und geben Strukturen beim Lernen vor. Welchen Einfluss die Gestaltung dabei auf das Lernen hat, ist uns oft nicht bewusst. Ziel des Workshops ist es daher, die kritische Wahrnehmungsfähigkeit zu schulen und praktisch auszuprobieren, wie das Lernen durch eine durchdachte Gestaltung angeregt werden kann. Der Austausch in der Gruppe und das gemeinsame Analysieren und Bearbeiten von Beispielen stehen dabei im Vordergrund. Wenn Lehrende als ‚Designer' Lernsituationen, -materialien und -umgebungen gestalten, so sind Lernende in der Regel Co-Designer, die zur Gestaltung beitragen und ihre Bedürfnisse einbringen. Die Perspektive der Lernenden und die Möglichkeiten, die Gestaltungsaufgaben in der Lehre bieten, werden wir daher ebenfalls systematisch in den Workshop einbeziehen. *Bitte bringen Sie selbst gestaltete Lernmaterialien wie Arbeitsblätter, Skripte, Folien oder ähnliches ausgedruckt und/oder in digitaler Form zur Veranstaltung mit.*

Workshop Ziele


Die Teilnehmenden
  • lernen Modelle des didaktischen Designs, des Instruktionsdesigns und der didaktischen Reduktion kennen und reflektieren deren Nutzen für die Lehrpraxis
  • wenden Gestaltungs- und Visualisierungsstrategien auf Beispiele der eigenen Lehre an
  • bekommen und geben Feedback zu Beispielen aus der eigenen Lehre
  • analysieren und reflektieren Planungsprozesse in der Lehre als Form des Entwerfens
  • erproben Gestaltungsaufgaben und überprüfen, ob und wie diese in ihre Lehre integriert werden können
  • reflektieren eigene Gestaltungsgewohnheiten und die der jeweiligen Fachkultur
  • lol

Dozent_in


Profilbild Anne Cornelia Kenneweg
Dr. Anne Cornelia Kenneweg

(Agentur für Lehrkultur), promovierte Slavistin und Master of Higher Education, ist freiberufliche hochschuldidaktische Trainerin und Beraterin. Arbeitsschwerpunkte: hochschuldidaktische Grundlagen, Beraten und Begleiten, Fachkulturen und fachbezogene Hochschuldidaktik, sowie forschendes Lernen und forschungsorientierte Lehre.
www.kenneweg-konzepte.de

Am Workshop teilnehmen