Vorlesungen abwechslungsreich gestalten

Dozent_in:
Prof. Dr. Karl F. Siburg
Standort:
Technische Hochschule Brandenburg
Koordinator_in:
N.N.
Datum:
06.12.2019
Zeit:
09:00 - 16:00 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (8 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
16 Pers.
11 freie Plätze
Zur Zeit ist das Einschreiben in diesen Workshop nicht möglich. (Die Einschreibefrist ist abgelaufen oder hat noch nicht begonnen.)

Workshop Beschreibung


Vorlesungen sind zentrale Bausteine in der Hochschullehre, um etwa Lerneinheiten kompakt abzubilden oder Zusammenhänge übergreifend darzustellen. Die Lehrform der klassischen Vorlesung weist dabei den Studierenden eine eher passive Rolle zu. Wie können wir diesem Nachteil begegnen und Vorlesungen so gestalten, dass die Zuhörenden aktiver eingebunden sind und ihr Interesse nachhaltig geweckt wird? 

In diesem Seminar gehen wir auf die verschiedenen Aspekte des Lehrens und Lernens in Vorlesungen ein und lernen Methoden kennen, mit denen Sie Ihre Vorlesungen abwechslungsreich gestalten und dadurch die Studierenden zur Mitarbeit motivieren können. 

In praktischen Übungen wenden Sie Ihre Kenntnisse auf Ihre eigene Lehrpraxis an und erstellen Pläne zur Neugestaltung einer eigenen Veranstaltung. 

  • Bringen Sie für die praktischen Übungen bitte Unterlagen für eine von Ihnen selbst gehaltene oder geplante Vorlesung mit, die Sie abwechslungsreicher gestalten möchten; dies können Notizen, Manuskripte oder Präsentationen sein. 
  • Erstellen Sie im Vorfeld bitte eine kurze Präsentation (Powerpoint oder Flipchart, etwa 3 Minuten), mit der Sie die Zielsetzung und Lehrsituation Ihrer Veranstaltung kurz vorstellen.

Workshop Ziele


  • Aktivierende Methoden in Vorlesungen
  • Motivierung von Studierenden
  • Kommunikation in Vorlesungen

Dozent_in


Profilbild Karl F. Siburg
Prof. Dr. Karl F. Siburg

Universitätsprofessor für Mathematik an der TU Dortmund, ist seit vielen Jahren Trainer für Lehrende an Hochschulen und Universitäten. In seinen Workshops behandelt er Themen wie z.B. "Handlungsorientiertes Lehren in den Natur- und Ingenieurwissenschaften”, "Lehren für große Gruppen” oder "Kompetenzorientiert mündlich prüfen”. Daneben veröffentlicht Karl Friedrich Siburg regelmäßig praxisbezogene Beiträge im Bereich Lehren und Lernen.
www.mathematik.tu-dortmund.de/~siburg

karl.f.siburg@math.tu-dortmund.de

Druckansicht