PROF(i)-RETREAT


Das Programm PROF(i)-RETREAT

Das PROF(i)-RETREAT spricht etablierte Professor_innen an, die an den Brandenburgischen Hochschulen lehren und an einem kollegialen Austausch über hochschuldidaktische Fragen in ihrer Fachdisziplin interessiert sind.

Im Rahmen des Programms bieten wir verschiedene Workshops an einem Veranstaltungsort außerhalb der Hochschule an. Hier erhalten Sie Impulse für den kollegialen Austausch von Best Practices in der fachwissenschaftlichen Lehre und können Ansätze der hochschulübergreifenden Vernetzung ausloten. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, in einem professionellen Einzelcoaching, Potentiale und Ressourcen für die Optimierung der eigenen Lehre zu eruieren.

Das Programm wird entlang folgender Leitfragen konzipiert, durchgeführt, ausgewertet und weiterentwickelt.

  • Welche Herausforderungen, Aufgaben und Bedarfe sehen die Professor_innen für die Entwicklung guter Lehre in ihrer Fachdisziplin und an ihrer Hochschule?
  • Welchen Austausch, welche Vernetzung und welche Formate hochschuldidaktischer Unterstützung sind für Professor_innen geeignet, um die Qualität der Lehre systematisch zu entwickeln?

Das Programm wurde bisher einmal jährlich und in der Ausrichtung nach verschiedenen Fachclustern durchgeführt – mit Professor_innen der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (2014), der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften (2015), der MINT-Wissenschaften (2016), der Kunst- und Medienwissenschaften sowie der künstlerisch-gestaltenden Wissenschaften (2017).

Ein interdisziplinär ausgerichtetes Angebot fand 2018 im Rahmen der 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt.


Bei Interesse oder Anregungen sprechen Sie die Mitarbeiter_innen der Geschäftsstelle des Netzwerkes Studienqualität Brandenburg (sqb) oder Ihre_n Koordinator_in an!