Heterogenität in der Lehre

Die zunehmend heterogen zusammengesetzten Studierendenschaften (z.B. beruflich qualifizierte Studierende mit oder ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung, mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, mit verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen, Migrant_innen, Studierende mit Familienaufgaben etc.) stellen die Hochschulen in Brandenburg vor die Aufgabe, vielfältige Konzepte in der Gestaltung von Studium und Lehre zu entwickeln.


Das Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) unterstützte diese Entwicklung von 2015 - 2021 im Rahmen von folgenden Drittmittelprojekten:


Projekt PRO^het (beendet)

Grafik: PROhet_RGB-Final.jpg

Kurzinfo PROhetGrafik: ESF-Förderlogo_neu.png

Projekt het.kom (beendet)

Grafik: het.kom_logo_RGB_72dpi.jpg

Das Webortal für Hochschullehrende: www.sqb-hetkom.de

Digitale Plattform für Transfer und Vernetzung von Best Practices heterogenitätsorientierter Lehre

Kurzinfo het.kom

Grafik: ESF-Förderlogos Paket.png


Projekt HELES (beendet)

Grafik: sqb_heles_logo_schmal_72dpi.jpg






Kurzinfo HELES

Grafik: ESF-Förderlogos Paket.png


Projekt QUP I + II (beendet)

in Kooperation mit Potsdam Transfer

Kurzinfo QUP II

Kurzinfo QUP I

Publikation "Gute Lehre in der wissenschaftlichen Weiterbildung"