Heterogenität in der Lehre

Die zunehmend heterogen zusammengesetzten Studierendenschaften (z.B. beruflich qualifizierte Studierende mit oder ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung, mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, mit verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen, Migrant_innen, Studierende mit Familienaufgaben etc.) stellen die Hochschulen in Brandenburg vor die Aufgabe, vielfältige Konzepte in der Gestaltung von Studium und Lehre zu entwickeln.


Das Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) unterstützt diese Entwicklung seit 2015 mit zwei ESF- Projekten:

Projekt HELES Grafik: sqb_heles_logo_schmal_72dpi.jpg

  • Homepage: www.sqb-heles.de
  • Ansprechpartnerin: Henriette Jankow
  • Telefon: 0331 977-1583
  • E-Mail: henriette.jankow@faszination-lehre.de

Kurzinfo HELES

Projekt het.kom Grafik: het.kom_logo_RGB_72dpi.jpg

  • Ansprechpartnerin: Anja Hauser
  • Telefon: 0331 977-1826
  • E-Mail: anja.hauser@faszination-lehre.de

Kurzinfo het.kom

Grafik: ESF-Förderlogos Paket.png


Seit 2016 besteht eine Kooperation mit dem BMBF- Projekt QUP:

Projekt QUP

Kurzinfo QUP