Problem-Based-Learning als Lehr- und Lernkonzept (Online-Format)

Dozent_in:
Dr. Sabine Brendel
Standort:
ZOOM-Online-Raum
Koordinator_in:
N.N.
Datum:
03.12.2021
Zeit:
10:00 - 17:00 Uhr
Themenbereich:
Beraten und Begleiten (8 AE)
oder
Lehren und Lernen (8 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
10 Pers.
4 freie Plätze
Zur Einschreibung

Beschreibung


Das Lehr- und Lernkonzept des Problem-Based-Learning (PBL), auch Problemorientiertes Lernen (PoL), ist ein seit Ende des vorigen Jahrhunderts eingesetztes Lehr- und Lernkonzept, vor allem in der medizinischen Ausbildung und Ausbildungen an Schulen des Gesundheitswesens wie auch an einigen (Fach-)Hochschulen in den Wirtschaftswissenschaften. Damit wird das Ziel verfolgt, dass Absolvent_innen nicht nur über aktuelles und umfassendes fachliches Wissen verfügen, sondern auch über Fähigkeiten und Fertigkeiten, theoretisches Wissen in beruflichen Situationen anzuwenden, um berufsspezifische Probleme lösen zu können.

In diesem eintägigen Online-Workshop werden Sie

  • einen Einblick in die (lern-)theoretischen Hintergründe des Problem-Based-Learning erhalten,
  • Praxisbeispiele und verschiedene Umsetzungsformen des PBL-Ansatzes kennenlernen,
  • einen konkreten Durchlauf mit der 7-Schritt-Methode erleben und die spezifischen Aufgaben als Lehrende_r in einem problemorientierten Lehr-Lern-Setting erkunden,
  • über die Veränderung Ihrer Rolle als Lehrend_r von der Wissensvermittlung hin zur Lernbegleitung reflektieren, und 
  • diskutieren, ob bzw. wie sich das Konzept des Problem-Based-Learning in Ihrer Lehrsituation umsetzen ließe.

Um Ihr Verständnis zu vertiefen, wird in diesem Workshop u.a. eine erfahrene Professorin aus einer brandenburgischen Hochschule zu Gast sein, um ihr eigens entwickeltes PBL-Konzept vorzustellen und ihre bisherigen Praxiserfahrungen mit Ihnen zu teilen.


Hinweise zur Teilnahme

Zum Workshop können Sie ein Skript oder Lehrkonzept einer eigenen Lehrveranstaltung mitbringen, die Sie evtl. mit einer PBL-Variante überarbeiten wollen.

Zusätzlich zum Workshop wird es das Angebot einer Online-Beratung geben, sofern währenddessen oder im Anschluss eine Lehrveranstaltung mit dem erlernten Lehr- und Lernkonzept umgesetzt werden soll.

 

Ziele


Am Ende des eintägigen Online-Workshops sind die Teilnehmenden in der Lage,

  • theoretische und geschichtliche Hintergründe sowie Formen und Variationen von Problem-Based-Learning (PBL/PoL) zu benennen,
  • anhand der exemplarischen Erprobung der 7 Schritte der Methode problemorientierten Lernens die Realisierbarkeit des Lehr- und Lernkonzeptes in der eigenen Lehrpraxis einzuschätzen,   
  • die besondere Rolle der Lehrperson als Tutor_in bei der Umsetzung eines problemorientierten Lehr- und Lernkonzeptes zu erörtern,
  • Einsatzmöglichkeiten und die Anwendbarkeit von PBL/PoL in der eigenen Lehrpraxis kritisch zu überprüfen und eine mögliche Idee für ein Lehrprojekt nach dem Konzept des Problem-Based-Learning zu entwerfen.

Dozent_in


Profilbild Sabine Brendel
Dr. Sabine Brendel

Diplom-Pädagogin seit über 15 Jahren in der Hochschuldidaktik in Deutschland und der Schweiz tätig. Entwickelte in diesem Rahmen hochschuldidaktische Programme (einschließlich Zertifikats- und Professoren-/Professorinnen-Programme), baute landesweite hochschuldidaktische Netzwerke auf und vernetzte sich national und international. Wissenschaftliche Weiterbildungen für Hochschul- und Schreibdidaktik sowie für Prozessarbeit (Coaching & Prozessmoderation), Herausgeberin der Reihe „Kompetent lehren" des UTB/Budrich-Verlags (seit 2011).

www.sabine-brendel.de

Druckansicht