Constructive Alignment und Prüfungen (Online-Format)

Dozent_in:
Dr. Sabine Brendel
Standort:
ZOOM-Online-Raum
Koordinator_in:
N.N.
Datum:
23.11.2021, 14.12.2021, 11.01.2022, 25.01.2022
Zeit:
09:30 - 13:00 Uhr
Themenbereich:
Prüfen und Bewerten (16 AE)
oder
Lehren und Lernen (16 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
10 Pers.
5 freie Plätze
Zur Einschreibung

Beschreibung


Kompetenzorientierung in der Lehre ist seit der Bologna-Reform ein zentrales Thema der Hochschulbildung und stellt Sie in Ihrer Lehrpraxis vor verschiedene didaktische Herausforderungen.

Kompetenzen sollen Studierende am Ende eines Studiums in die Lage versetzen, Fachwissen sowie fachspezifische und generische Fähigkeiten und Fertigkeiten in komplexes berufliches Handeln zu überführen. Im Zuge der Kompetenzorientierung im Studium wurde zugleich die Forderung formuliert, die Lernziele, Lernaktivitäten und Prüfungen stärker miteinander zu verzahnen und aufeinander abzustimmen.

Mit dem didaktischen Konzept des Constructive Alignment (CA) werden diese drei Elemente explizit in ihrem Zusammenhang betrachtet - auf Ebene einzelner Lehrveranstaltungen, aber auch auf Modul- und Studiengangsebene. Doch: Wie kann in Ihrer eigenen Lehrveranstaltung eine Verzahnung zwischen den Lernzielen, den studentischen Lernaktivitäten - und damit des Lehr-Lern-Designs - sowie den Prüfungen aussehen und gelingen? 

Dieser Frage wird diesem Online-Workshop nachgegangen, bei der die Teilnehmenden nicht nur das Konzept des Constructive Alignment kennenlernen, sondern es in seinen einzelnen Teilen (Lernziele, Lehr-Lern-Design, Prüfungen) "step by step" auf ihre eigene Lehrveranstaltung übertragen. Sie erhalten dazu begleitendes konstruktives Feedback.


Workshop-Aufbau

Es finden vier Online-Sitzungen jeweils von 9:30 - 13:00 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause) über einen Zeitraum von 8 Wochen statt.

Zwischen den Sitzungen arbeiten Sie entlang eines Arbeitsauftrages in strukturierten Schritten an Ihrem eigenen Lehr- und Prüfungskonzept.


Hinweis für Zertifikatsteilnehmende:

Dieser Workshop behandelt ein zentrales didaktisches Modell für die Konzeption einer kompetenzorientierten Lehre und ist grundlegend für eine konzeptionelle Lehrentwicklung, die im Rahmen des Zertifikatsmodul 3 ausgearbeitet werden soll. Somit ist der Besuch dieses Workshops vor Beginn des Zertifikatsmodul 3 zu empfehlen.

Ziele


Die Teilnehmenden 

  • setzen sich mit der geforderten Kompetenzorientierung in Studium und Lehre unter didaktischen Gesichtspunkten auseinander,
  • lernen das Konzept des Constructive Alignment kennen und erfahren dessen praktische Umsetzungsmöglichkeiten anhand von Beispielen,
  • erwerben theoretisches und praktisches Handlungswissen für eine stimmige Konzeption von Lernzielen, Lehr-Lern-Design und Prüfungen,
  • entwickeln sukzessive eigene Ideen für die Umsetzung von Constructive Alignment in der eigenen Lehre und erhalten dazu kollegiales konstruktives Feedback.

Dozent_in


Profilbild Sabine Brendel
Dr. Sabine Brendel

Diplom-Pädagogin seit über 15 Jahren in der Hochschuldidaktik in Deutschland und der Schweiz tätig. Entwickelte in diesem Rahmen hochschuldidaktische Programme (einschließlich Zertifikats- und Professoren-/Professorinnen-Programme), baute landesweite hochschuldidaktische Netzwerke auf und vernetzte sich national und international. Wissenschaftliche Weiterbildungen für Hochschul- und Schreibdidaktik sowie für Prozessarbeit (Coaching & Prozessmoderation), Herausgeberin der Reihe „Kompetent lehren" des UTB/Budrich-Verlags (seit 2011).

www.sabine-brendel.de

Druckansicht