[Selbstlernkurs] ChatGPT und künstliche Intelligenz in der Hochschullehre

Dozent_in:
PD Dr. Ulrike Hanke
Standort:
Online-Raum
Datum, Zeit:
01.07.2023 (dauerhaft verfügbar)
Themenbereich:
Lehren und Lernen (4 AE)
Min. Teilnehmer_innen
0 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
6140 Pers.
6096 freie Plätze

Beschreibung


In diesem Selbstlernkurs erarbeiten Sie sich einen systematischen Überblick über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Hochschullehre mit dem Fokus auf ChatGPT, dem auf künstlicher Intelligenz basierenden frei zugänglichen Sprachmodell der US-amerikanischen Firma OpenAI.

Der Selbstlernkurs behandelt folgende Themen:

  • Funktionsweise, Stärken und Schwächen von ChatGPT
  • Konsequenzen und Herausforderungen für das Lehren und Prüfen sowie das Lernen und die Kompetenzentwicklung der Studierenden
  • Potentiale von KI-Tools zur Unterstützung der Lehrplanung und Prüfungsgestaltung
  • Vorschläge und methodische Ansätze zum Umgang mit KI-Tools in der Weiterentwicklung der eigenen Lehr- und Prüfungskonzepte

Inhaltliche Hinweise:

Aufgrund der dynamischen Entwicklung von KI-Technologien und der noch recht jungen Auseinandersetzung und Diskussion um KI-Tools im Kontext von Hochschullehre wird dieser Selbstlernkurs durch die Autorin immer wieder aktualisiert werden.
(
letzte Aktualisierung am 20.12.2023)

Zur Fokussierung auf das Thema "Prüfungen und KI" finden Sie einen weiteren Selbstlernkurs in unserem Kursangebot.


Aufbau des Selbstlernkurses

Der praxisorientierte Selbstlernkurs „ChatGPT und Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre" umfasst 7 Module mit kurzen Video-Inputs mit einer Laufzeit von insgesamt ca. 120 min.

Die Selbstlernzeit für die Bearbeitung des Kurses beträgt ca. 3 Stunden.

Arbeitshilfen und Checklisten unterstützten Sie bei der Anwendung der Inhalte auf die konkrete Planung und Gestaltung eigener Lehrveranstaltungen oder Prüfungsformaten, in denen Sie KI-Tools einsetzen oder den Umgang mit KI-Tools vermitteln wollen.

Zugang zum Selbstlernkurs

Nach Ihrer Einschreibung haben Sie Zugang zum workshopinternen Moodle-Raum (sqb-Nutzerlogin erforderlich). Dort finden Sie den Link, der Sie zur Webseite des Selbstlernkurses mit allen Videos und Materialien führt. 

Der Kurs ist durch ein Passwort geschützt, welches regelmäßig aktualisiert und im Moodle-Raum hinterlegt wird.

Eine Anleitung, wie Sie über Ihr sqb-Nutzer*innenprofil zum workshopinternen Moodle-Raum gelangen, können Sie hier herunterladen.

Zielgruppe des Selbstlernkurses

Dieses Angebot ist speziell für alle Lehrenden aus den Hochschulen des Landes Brandenburg im Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb). Eine Weitergabe der workshopinternen Informationen, des Links zum Selbstlernkurs sowie des Passwortes an Dritte ist nicht gestattet.


Eine Teilnahmebescheinigung kann für diesen Selbstlernkurs nicht ausgestellt werden. Eine Anrechnung für das Zertifikatsprogramm "Hochschullehre Brandenburg" ist nicht möglich.

Sie haben Fragen zum Selbstlernkurs?

Schreiben Sie uns eine Email an: info@faszination-lehre.de

Ziele


Nachdem Sie diesen Selbstlernkurs bearbeitet haben, können Sie

  • wesentliche Merkmale und Funktionsweisen von ChatGPT erklären,
  • Schwächen und Gefahren von KI-Tools benennen und einhergehende Herausforderungen für die Hochschullehre einschätzen,
  • Chancen der Verwendung von KI-Tools für die Weiterentwicklung der Hochschullehre und des Prüfungssystems an Hochschulen erkennen sowie Potentiale zur Unterstützung der eigenen Lehrtätigkeit wahrnehmen,
  • Lehr- und Prüfungskonzepte vor dem Hintergrund des Nutzens von KI-Tools weiterentwickeln,
  • den Umgang mit KI-Tools in der eigenen Lehrpraxis situationsgerecht abwägen und Prüfungen so gestalten, dass die Nutzung von KI begründet ausgeschlossen oder lernzielorientiert eingebunden wird,
  • Lern- und Prüfungsaufgaben konzipieren, die Studierende in Eigenleistung bearbeiten, obwohl die Lösung auch eine KI generieren könnte,
  • systematische Einführungen zum Umgang mit KI-Tools in den eigenen Lehrveranstaltungen integrieren und einen Dialog mit Studierenden über die Verwendung von KI-Tools beim Lernen, Lehren und Prüfen führen, um die Entwicklung von KI-Kompetenzen zu fördern.

Dozent_in


Profilbild Ulrike Hanke
PD Dr. Ulrike Hanke

Dr. Ulrike Hanke ist Erziehungswissenschaftlerin und freiberufliche Dozentin in den Bereichen Hochschuldidaktik und Bibliotheksdidaktik (www.hanke-teachertraining.de). Sie leitet seit vielen Jahren hochschuldidaktische Weiterbildungen, berät Lehrende und Hochschulen in diesem Bereich. Sie betreibt außerdem das Portal www.hochschuldidaktik-online.de und ist Anbieterin verschiedener Selbstlernkurse zur Hochschuldidaktik sowie Autorin hochschuldidaktischer Publikationen.


Druckansicht