Kompetenzorientiert mündlich prüfen – Wie geht das?

Dozent_in:
Prof. Dr. Karl F. Siburg
Standort:
Fachhochschule der Polizei Brandenburg
Koordinator_in:
Madeleine Bernhardt
Datum:
21.07.2017
Zeit:
10:00 -17:00 Uhr
Themenbereich:
Prüfen und Bewerten (8 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
16 Pers.
5 freie Plätze
Zur Zeit ist das Einschreiben in diesen Workshop nicht möglich. (Die Einschreibefrist ist abgelaufen oder hat noch nicht begonnen.)

Workshop Beschreibung


Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen bedeutet auch vielfältige Prüfungsformen. Gerade im Übergang "From Teaching to Learning" nehmen kompetenzorientierte mündliche Prüfungen eine wichtige Rolle ein.

In diesem Workshop erhalten Sie Unterstützung zu Fragen Ihres Prüfungsalltags an der Hochschule. Praxisnah werden zunächst Kriterien für eine gelungene mündliche Prüfung entwickelt und die unterschiedlichen Rollen von Prüfer_in und Prüfling herausgearbeitet. Neben Tipps für eine transparente Leistungsbewertung werden (in Partnerübungen und Simulationen) Prüfungssituationen vorgestellt und an Hand von Videoaufzeichnungen analysiert.

Ausführliche Feedbackrunden helfen dabei, Problemsituationen zu erkennen und zu meistern.

Workshop Ziele


  • Kriterien für gelungene mündliche Prüfungen kennen
  • Methoden zur transparenten Leistungsbewertung entwickeln
  • Problemsituationen in mündlichen Prüfungen erkennen und meistern

Dozent_in


Profilbild Karl F. Siburg
Prof. Dr. Karl F. Siburg

Universitätsprofessor für Mathematik an der TU Dortmund, ist seit vielen Jahren Trainer für Lehrende an Hochschulen und Universitäten. In seinen Workshops behandelt er Themen wie z.B. "Handlungsorientiertes Lehren in den Natur- und Ingenieurwissenschaften”, "Lehren für große Gruppen” oder "Kompetenzorientiert mündlich prüfen”. Daneben veröffentlicht Karl Friedrich Siburg regelmäßig praxisbezogene Beiträge im Bereich Lehren und Lernen.
www.mathematik.tu-dortmund.de/~siburg

karl.f.siburg@math.tu-dortmund.de

Druckansicht