Qualifizierungsmodul für Lehrende in berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengängen

Dozent_in:
Henriette Jankow, Susanne Vogel
Standort:
Universität Potsdam
Koordinator_in:
Till Heyer-Stuffer
Datum:
12.09.2019, 13.09.2019, 03.02.2020, 04.02.2020
Zeit:
10:00 - 17:00 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (60 AE)
Min. Teilnehmer_innen
4 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
14 Pers.
12 freie Plätze
Zur Einschreibung

Workshop Beschreibung


Herausforderungen der Lehre in berufsbegleitenden Weiterbildungsformaten

Als Lehrende in der wissenschaftlichen Weiterbildung - vor allem in berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengängen und dualen Studiengängen- sind Sie mit spezifischen Anforderungen konfrontiert. Ihre Studierenden verfügen über viel Berufserfahrung, kommen aber aus unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen. Die Studierenden haben ein großes Interesse, in der Weiterbildung Erlerntes unmittelbar in ihrer Berufspraxis umzusetzen.

Für sie als Lehrende bedeutet dies gleich mehrere Herausforderungen:

Die Lehre muss so gestaltet werden, dass Studierende aus sehr unterschiedlichen Berufsfeldern und -kontexten daran anschließen und ihre je eigenen Erfahrungen, Perspektiven und Fragestellungen einbringen können. Um den Transfer von Theorie und Praxis zu ermöglichen und eine adäquate Kompetenzentwicklung zu gewährleisten, muss es Lerngelegenheiten geben, in denen die Studierenden selbst aktiv mit dem Lerngegenstand arbeiten.

Für Lehrende der Brandenburger Hochschulen, die in berufsbegleitenden Weiterbildungsformaten lehren, in diesen Aufgaben zu unterstützen, bietet sqb im Wintersemester 2019/2020 ein exklusives Qualifizierungsangebot im Blended-Learning-Format an:

Präsenzveranstaltung Aufakt-Workshop am 12./13.09.2019

  • Hochschuldidaktische Expertise für kompetenz- und heterogenitätsorientierte Lehre in berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengängen

Online-begleitete kollegiale Praxisphase
Oktober 2019 bis Januar 2020

  • praktische Umsetzung kompetenz- und heterogenitätsorientierter Lehre
  • kollegiale Lehrhospitation in Praxisteams
Präsenzveranstaltung Abschlussworkshop am 03./04.02. 2020
  • Entwicklungsansätze für ein kompetenz- und heterogenitätsorientiertes Lehrkonzept für die Praxis


Die Teilnahme an diesem Qualifizierungsmodul ist als Modul 1 im Zertifikatsprogramm „Hochschullehre Brandenburg" anrechenbar und gebührenfrei.


Dieses Angebot ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) und Potsdam Transfer im Rahmen des BMBF-Projektes Qualifizierung, Unterstützung, Professionalisierung zur Gestaltung des demografischen Wandels" (QUP).

Es wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen".

Förderlogos des Projektes QUP

Workshop Ziele


Die Teilnehmenden

  • sind in der Lage im Sinne der Kompetenzorientierung Lernergebnisse vor dem Hintergrund der Studiengangsziele und unter Berücksichtigung der Verzahnung von Theorie und Praxis zu formulieren
  • können die verschiedenen Vorerfahrungen und bestehenden Kompetenzen der Studierenden in Bezug auf den Lerngegenstand unter Einsatz verschiedener Methoden erheben, um sie für die eigene Lehrgestaltung produktiv nutzbar zu machen
  • sind in der Lage, ihre Lehrgestaltung vor dem Hintergrund von Kompetenz- und Heterogentätsorientierung didaktisch begründen (constructive alignment, studierendenzentrierte methodisch-didaktische Gestaltung) und methodisch vielfältig zu gestalten
  • sind in der Lage ihre Lehrsituation vor dem Hintergrund struktureller Rahmenbedingungen und unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Zielgruppe in berufsbegleitenden Studiengängen zu analysieren, didaktische Herausforderungen sowie lehrkontextspezifische Entwicklungsansätze zu identifizieren und ihre Lehrplanung (in Ansätzen) darauf auszurichten

Dozent_innen


Profilbild Henriette  Jankow
Henriette Jankow

Nähere Informationen zur Person finden Sie unter: 

https://www.faszination-lehre.de/info/werdegang-publikationen/henriette-jankow/



Profilbild Susanne Vogel
Susanne Vogel

Germanistin/Historikerin M.A., Zusatzstudium Erwachsenenpädagogik/Weiterbildung, Supervisorin (DGSV), Systemische Beraterin (SG), Fortbildungsschwerpunkte: Beratung, Methodik, Didaktik, Kommunikation, Kompetenzfeststellung. Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen.
vogel@beraten-bilden-forschen.de

Druckansicht