Auftakt- und Abschlussworkshop zum Zertifikatsmodul 1

Dozent_in:
Susanne Vogel
Standort:
Technische Hochschule Wildau
Koordinator_in:
Susanne Lutz
Datum:
25.03.2020, 26.03.2020, 27.07.2020, 28.07.2020
Zeit:
10:00 -17:00 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (32 AE)
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
14 Pers.
8 freie Plätze
Zur Einschreibung

Workshop Beschreibung


Im Rahmen des bundesweit anerkannten Zertifikatprogramms "Hochschullehre Brandenburg" erarbeiten Sie sich die Kompetenzen, Ihre Lehre anhand didaktisch-methodischer Konzepte problemlösungsorientiert und strukturiert entwickeln zu können.

Mit der Anmeldung zum Auftakt- und Abschlussworkshop beginnen Sie das Zertifikatsmodul 1 "Hochschuldidaktische Grundlagen", welches folgende Modulleistungen umfasst:

  • In einem zweitägigen Auftaktworkshop (16 AE*) lernen die Teilnehmer_innen didaktische Ansätze kennen, praktizieren und reflektieren methodische Übungen und diskutieren Erfahrungen und Problemlagen in der Lehrpraxis. Dabei werden Fragen der didaktischen Reduktion ebenso bearbeitet wie die Entwicklungslogik von Lernprozessen und die Konstellation von Lehrsituationen.
  • Nach dem Auftaktworkshop haben die Teilnehmer_innen in einer strukturierten Praxisphase (20 AE) die Möglichkeit, die konkrete Durchführung der eigenen Lehre zum exemplarischen Gegenstand einer systematischen Reflexion im Rahmen der kollegialen Lehrhospitation im Praxisteam zu machen.
  • Vor dem Hintergrund der individuellen und kollegialen Erfahrungen und Beobachtungen aus der Praxisphase werden in einem zweitägigen Abschlussworkshop (16 AE) didaktische Fragen der Teilnehmer_innen vertieft und Entwicklungsansätze in Bezug auf den je individuellen Prozess der Lehrentwicklung im Rahmen des Zertifikatsprogramms reflektiert.
  • Zum Abschluss des Modul 1 ist von den Teilnehmer_innen eine schriftliche Reflexion (8 AE) zu erstellen, die als Grundlage für den individuellen Prozess der Lehrentwicklung im weiteren Verlauf des Zertifikatsprogramms „Hochschullehre Brandenburg" dienen soll.

Arbeitsformen:
  • Individuelle und kooperative Arbeitsmethoden
  • Kollegialer Erfahrungsaustausch
  • Selbstorganisierte kollegiale Praxisteams

Teilnahmevoraussetzung

  • Eine aktuelle Tätigkeit in der Lehre, weil die Bearbeitung der Inhalte des Auftakt- und Abschlussworkshops einschließlich der Durchführung einer kollegialen Praixisphase sich auf die je konkrete Lehrpraxis bezieht.
Nach Abschluss des Zertifikatsmodul 1 ist es für die Absolvierung der Module 2 und 3 erforderlich, dass Sie weiterhin in der Lehre an einer brandenburgischen Hochschule tätig sind, weil Sie im weiteren Verlauf des Zertifikatsprogramms an einem konkreten Entwicklungsvorhaben in der eigenen Lehrpraxis konzeptionell arbeiten werden.

Hinweis
Der Auftakt- und Abschlussworkshop wird von Frau Susanne Vogel durchgeführt. Die Begleitung der Zertifikatsmodule erfolgt durch das Team der sqb-Geschäftsstelle.

Weitere Informationen zum Ablauf des Zertifikatsprogramms "Hochschullehre Brandenburg" hier.

Workshop Ziele


    Im Rahmen des Auftakt- und Abschlussworkshops zum Zertifikatsmodul 1 werden die Teilnehmenden befähigt,

    • die eigene Lehrpraxis hinsichtlich didaktischer Prinzipien der Planung und Durchführung der Lehre zu analysieren und zu reflektieren,
    • ausgewählte hochschuldidaktische Ansätze kennenzulernen und zu erproben, um den Transfer auf die eigene Lehrsituation umzusetzen,
    • zentrale Konzepte und Methoden der Hochschuldidaktik, insbesondere der Planungsdimension Lernzielorientierung, zu vertiefen,
    • kollegiale Lehrhospitationen vorzubereiten und auszuwerten,
    • Reflexionsdimensionen gelingender Lehrpraxis in Vorbereitung auf die schriftliche Reflexion im Zertifikatsmodul 1 zu erarbeiten.

    Dozent_in


    Profilbild Susanne Vogel
    Susanne Vogel

    Germanistin/Historikerin M.A., Zusatzstudium Erwachsenenpädagogik/Weiterbildung, Supervisorin (DGSV), Systemische Beraterin (SG), Fortbildungsschwerpunkte: Beratung, Methodik, Didaktik, Kommunikation, Kompetenzfeststellung. Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen.
    vogel@beraten-bilden-forschen.de

    Druckansicht