[Kurz-Workshop] Allgemeine Einführung in inter- und transdisziplinäre Lehre

Dozent_in:
Dr. Antonietta Di Giulio und Fürspr. Rico Defila
Standort:
Online-Raum
Datum, Zeit:
26.04.2024, 9:00 - 12:30 Uhr
Themenbereich:
Lehren und Lernen (4 AE)
Zertifikatsprogramm:
Modul 2
Min. Teilnehmer_innen
8 Pers.
Max. Teilnehmer_innen
24 Pers.
15 freie Plätze

Beschreibung


Komplexe Themen und Fragen verlangen oft nach einer inter- oder transdisziplinären Herangehensweise - das gilt für Forschung wie auch für Lehre. Entsprechend gewinnen inter- und transdisziplinäre Formate auch in der Lehre an Bedeutung. Gleichzeitig stellt die Umsetzung solcher Formate eine große Herausforderung für Lehrende dar, auf die sie im Rahmen ihrer Fachausbildung weder in fachwissenschaftlicher noch in fachdidaktischer Hinsicht vorbereitet werden.

Dieser Kurz-Workshop bietet eine allgemeine Einführung in die Grundlagen inter- und transdisziplinärer Lehre und gibt einen Überblick über Voraussetzungen und Umsetzungsformate inter- und transdisziplinärer Ansätze in der Hochschullehre.

Der Workshop richtet sich an Lehrende aus allen Disziplinen, die sich damit auseinandersetzen wollen, welche Anforderungen an inter- und transdisziplinäres Lehren und Lernen geknüpft sind, für welche Kompetenzziele und Unterrichtsinhalte sich ein inter- oder transdisziplinärer Ansatz eignet und wie Inter- und Transdisziplinarität in verschiedene Lehr-Formate umgesetzt werden könnte.

Die Inhalte des Workshops basieren auf Theorie, Praxis und Methodik inter- und transdisziplinären Arbeitens sowie langjähriger Erfahrungen der beiden Dozent*innen aus ihrer eigenen inter- und transdisziplinären Forschung und Lehre.

Inhalte
  • Potentiale und Herausforderungen inter-/transdisziplinärer Lehre
  • Austausch über Erfahrungen mit und Erwartungen an inter- und transdisziplinäre Lehre
  • Übersicht zu Formaten inter- und transdisziplinärer Lehre


Arbeitsform
  • Inputs der Dozierenden mit anschließender Diskussion
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Diskussionen im Plenum

Hinweise zur Vorbereitung auf den Workshop

Den Teilnehmenden wird ein Reader zur Verfügung gestellt, dessen Lektüre vorausgesetzt wird. Der Reader enthält Ausführungen zu relevanten Begriffen (wie Multi-, Inter-, Transdisziplinarität), zum Anspruch an inter- und transdisziplinäre Forschung und den Problemen und Voraussetzungen solcher Forschung sowie dazu, was sich daraus in der Übertragung auf entsprechende Lehre ergibt.


Weiterführender Veranstaltungshinweis

Zum Themenfeld "inter- und transdisziplinäre Lehre" gibt es weitere praxisorientierte Vertiefungsworkshops in unserem Veranstaltungsangebot:

Ziele


Die Teilnehmenden können nach der Online-Veranstaltung

  • beurteilen, für welche Modul- oder Studiengangsziele und für welche Themen inter- und transdisziplinäres Arbeiten in ihre eigene Lehrveranstaltung eingebunden werden könnte,
  • über Potentiale inter- und transdisziplinärer Lehre reflektieren sowie Chancen und Voraussetzungen im eigenen Lehrkontext ausloten,
  • ihre eigenen Erfahrungen und Erwartungen mit den Anforderungen aus Theorie und Forschung an eine 'gute' inter- und transdisziplinäre Praxis abgleichen,
  • antizipieren, welche Probleme und Herausforderungen inter- und transdisziplinären Arbeitens in ihrer Lehre auftreten könnten,
  • entscheiden, welches ein für ihre inter- oder transdisziplinäre Lehre passendes Lehrformat sein könnte.

Dozent_in


Profilbild Antonietta Di Giulio und        Fürspr. Rico Defila
Dr. Antonietta Di Giulio und Fürspr. Rico Defila

Dr. Antonietta Di Giulio ist Philosophin, Fürspr. Rico Defila ist Rechtsanwalt. Gemeinsam leiten sie seit 1995 die Forschungsgruppe Inter-/Transdisziplinarität (FG Id/Td), die seit 2014 an der Universität Basel angesiedelt ist. Diese befasst sich mit Fragen der Inter- und Transdisziplinarität in Theorie, Lehre und Forschung.

Beide Dozent*innen haben wissenschaftliche Expertise und langjährige Erfahrungen in Lehre und Weiterbildung, insbesondere zu Themen der Inter- und Transdisziplinarität und zur Konzipierung, Einrichtung und Betreuung inter- und transdisziplinärer Studiengänge.

Druckansicht